Genting Dream - Schiffs-Überführung

Die „Genting Dream“ hat ihre Überführung erfolgreich absolviert: Seit heute morgen um 9.15 Uhr liegt der bunt beleuchtete Koloss, das jüngste Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft, im Hafen des niederländischen Eemshaven. Das Schiff hatte sich seit Sonntagnachmittag immer weiter von seiner Produktionsstätte in Papenburg entfernt – langsam in Richtung Norden. Tausende standen bis zum späten Abend entlang der Ems und sahen zu, wie die Schlepper den Schiffs-Giganten überführen. Es waren deutlich mehr Zaungäste als bei den jüngsten Überführungen – selbst weit nach Mitternacht harrten einige Schiffs-Fans aus und staunten.

An Emden vorbei Richtung Niederlande
Der Kreuzfahrtriese hatte wie geplant um viertel vor zwei in der Nacht das Emssperrwerk bei Gandersum passiert. Danach war die „Genting Dream“ an Emden vorbeigeschippert und hatte gegen kurz vor 5.00 Uhr die Eemshavener Mole erreicht. Nach einem langwierigen Manöver hat das Schiff schließlich um 9.15 Uhr in Eemshaven angelegt.

Die „Genting Dream“, die am 19. August ausgedockt wurde, ist 335 Meter lang und 39,7 Meter breit. Sie wurde für die Reederei Dream Cruises aus Hongkong gebaut und soll voraussichtlich am 12. Oktober übergeben werden. Der Luxusliner bietet Platz für 3.360 Passagiere, die in 1.680 Kabinen untergebracht werden können.

Über den Autor