Neues Ruby in Düsseldorf

In Wien ist die Ruby Gruppe bereits mit dem Ruby Sofie, dem Ruby Marie und dem Ruby Lissi vertreten – und in München mit dem Ruby Lilly. Seit wenigen Tagen hat nun mit dem Ruby Coco auch das erste Hotel in Düsseldorf geöffnet.

Inspiriert von der Lage direkt über der Kö-Galerie mit ihren vielen Modegeschäften und der langjährigen Geschichte Düsseldorfs als Modestadt reflektiert das Interior des Hotels den gesamten Modeschöpfungsprozess – von der Idee, über die Skizze und die Auswahl des Materials bis zum Laufsteg.

Benannt ist das Haus nach der berühmten Modedesignerin Coco Chanel. Als Symbolfigur der Mode und ihrer emanzipativen Kraft spielt Coco Chanel auch in der künstlerischen Gestaltung des Hotels eine zentrale Rolle: Pariser Chic und Stil-Elemente der 1920er- und 1930er-Jahre prägen die Bar, den Lounge- und den Café-Bereich.

Wie die anderen Hotels der Gruppe folgt auch das Ruby Coco ganz der „Lean Luxury“ Philosophie von Ruby: Eine Lage im Herzen der Stadt, Top-Design und eine hochwertige Ausstattung beim Wesentlichen – bezahlbar gemacht, indem das Hotel auf Überflüssiges konsequent verzichtet.

Auch die Zimmer des Ruby Coco sind geprägt von dieser Philosophie: Luxuriöses Interieur kombiniert stilvoll Eleganz mit Lässigkeit. Dielenböden aus Echtholz, Wandvertäfelungen aus Kirschbaum, edle Textilien und stimmungsvolles komponiertes Licht sollen für eine entspannte Atmosphäre sorgen. Ganz im Sinne des schlanken Luxus fokussiert man sich auf das Wesentliche in einem Stadthotel: Schlafen, Duschen und Multimedia.

Die Dachterrasse bietet auch den Düsseldorfern ein ruhiges Refugium mitten in der Stadt.
In der rund um die Uhr geöffneten „Ruby Coco Bar“ finden regelmäßig Veranstaltungen statt, die lokalen Talenten und internationalen Newcomern eine Bühne bieten.

Über den Autor