Sofitel eröffnete weiteres First-Class-Hotel

Sydney ist um ein weiteres First-Class-Hotel reicher: Das soeben eröffnete Sofitel Sydney Darling Harbour ist das erste neu erbaute internationale Luxushotel der australischen Metropole seit mehr als 15 Jahren und liegt im Finanzdistrikt in unmittelbarer Nähe zum International Convention Centre.

Bereits bei Ankunft beeindruckt das Hotel mit seiner 35 Stockwerke hohen Glasfassade, die auch von innen herrliche Ausblicke auf Sydney ermöglicht. Durchbrochen wird die Glaskonstruktion von roten und blauen Akzenten – ein Tribut an den Aborigine-Stamm Eora, der hier einst lebte. Die Fassade wird nachts mit 6.000 LED-Lichtern erleuchtet und soll damit nicht nur den Hafendistrikt erhellen, sondern auch seinen Teil zur Skyline von Sydney beitragen.

Auch im Inneren des Hotels lassen sich viele Hinweise auf die Geschichte Australiens finden – etwa durch die opulente Verwendung von Holz oder die Seil- und Sandstein-Motive in den Teppichen der öffentlichen Bereiche. Für das Design zeichnet der Architekt Richard Francis-Jones verantwortlich. Umgesetzt wurde es in Zusammenarbeit mit Dreamtime Australia Design, der A+ Design Group und Land Lease.

Den Gästen stehen insgesamt 590 Zimmer und Suiten zu Verfügung – darunter die „Bellerive Suite“ mit einem separaten Wohnzimmer, einem Esszimmer und einer kleinen Küche. Gäste, die ein Club Sofitel Zimmer oder eine Suite in den Stockwerken 28 bis 34 gebucht haben, können zudem den exklusiven „Club Millesime Lounge“ im obersten Stock des Hotels und damit zahlreiche Annehmlichkeiten wie einen privaten Check-in nutzen.

Alle Zimmer sind mit dem speziellen „Sofitel MyBed“ ausgestattet und bieten mit ihren bodentiefen Fenstern einen unvergleichlichen Blick auf den Darling Harbour und die Stadt.
Für das leibliche Wohl sorgen drei Bars und das mondäne Restaurant „Atelier by Sofitel“ – eine französisch inspirierte Rotisserie, die auf regionale und saisonale Produkte setzt. Zu den Signature-Gerichten zählt beispielsweise eine von Executive Chef Matt Coates neu interpretierte Bouillabaisse.

Die „Champagne Bar“ ist die größte Champagner-Bar Sydneys und lockt mit handverlesenen Sorten dieses edlen Getränks. Als einziges Hotel Australiens bietet das Sofitel dabei die 3L Special Edition des Cristal Brut mit einem Wert von 22.000 Australischen Dollar an.

Wer lieber einen Cocktail in behaglicher Atmosphäre genießt, ist im „Esprit Noir“ im Erdgeschoss richtig. Die „Le Rivage Pool Bar“ im vierten Stockwerk verbindet wiederum mediterranes Flair mit dem für Sydney typischen Lebensgefühl – ein echter Geheimtipp für einen entspannten Nachmittag im Freien. Zudem verfügt das Hotel über neun flexible Veranstaltungsräumlichkeiten – darunter den „Magnifique Ballroom“ für bis zu 450 Personen.

Die Marke Sofitel ist bekannt für ihre französischen Wurzeln. Entsprechend wird in den Hotels jeweils eine Verbindung zu einer Stadt oder Region Frankreichs geschaffen. Die Sofitel-Schwesterstadt des Sofitel Sydney Darling Harbour ist Marseille. Das Luxushotel weist darüber hinaus weitere Besonderheiten auf, die es zum neuen Flaggschiff der Marke in Australien machen sollen – von der abendlichen Kerzen-Zeremonie über den eigenen Signature-Duft bis zu den „Sofitel Wine Days“.

Über den Autor