Intensive Umbauarbeiten lassen die Norwegian Dawn fast wie Neu erscheinen

Einen Monat lang hat die Norwegian Dawn für intensive Umbauarbeiten im Trockendock verbracht. Nun ist sie als quasi neuwertiges Schiff in ihrem saisonalen Heimathafen in Boston eingelaufen.

Den Gästen stehen nun mehrere neue Restaurants, Bars und Lounges zur Verfügung – darunter das gehobene mexikanische Restaurant „Los Lobos Cantina“, „O’Sheehan’s Bar & Grill“ und „The Cellars“ als stilvolle Weinbar der Michael Mondavi Familie.

Die Neugestaltung war Teil des Investitionsprogramms „The Norwegian Edge“, mit dem Norwegian Cruise Line 400 Millionen US-Dollar in die Modernisierung der bestehenden Flotte investiert. „Das Innere wurde an einigen Stellen bis auf den blanken Stahl abgetragen und vollkommen neu gestaltet, um den Look der neuesten Schiffe unserer Flotte zu reflektieren. Nun wirkt die Norwegian Dawn, als sei sie gerade erst vom Stapel gelaufen“, berichtet Christian Böll, Managing Director EMEA bei Norwegian Cruise Line.

Zu den Verbesserungen im gastronomischen Angebot der Norwegian Dawn gehört auch die umfassende Renovierung der beiden Hauptrestaurants „The Venetian“ und „Aqua“, des Buffetrestaurants „Garden Cafe“ und des asiatischen Restaurants „Bamboo“. Auch die Spezialitätenrestaurants „Le Bistro“, „La Cucina“, „Teppanyaki“, „Cagney’s Steakhouse“ und „Moderno Churrascaria“ wurden bestechen durch modernes Ambiente mit neuem Dekor.

Die Kabinen erhielten im Zuge der Renovierung ein neues Interieur und die umgestalteten öffentlichen Bereiche erstrahlen ebenfalls in frischem Glanz. So wirkt nun das mit bequemeren Sonnenliegen ausgestattete Pooldeck freundlicher und lebendiger.

Ganz neu hinzugekommen zum Angebot an Bord ist die Boutique „Tides“ und Teenager finden mit der neu gestalteten „Entourage“ einen attraktiven Treffpunkt mit großem Unterhaltungsangebot vor. Im frisch renovierten „Stardust Theater“ warten fantastische Shows und Entspannung findet man im vollkommen restaurierten „Mandara Spa“.

Die Norwegian Dawn fährt bis Oktober 2016 jede Woche von Boston nach Bermuda, wo sie drei Nächte im Hafen liegt. In der Wintersaison ab November 2016 ist sie dann von New Orleans aus in die westliche Karibik unterwegs – unter anderem auch mit einem Stopp in Harvest Caye in Belize, dem Privatresort von Norwegian Cruise Line in der Karibik.

Über den Autor