MSC Cruises feiert Meilenstein beim Bau der neuen MSC Seaside

MSC Cruises und die italienische Schiffswerft Fincantieri haben mit der traditionellen Münzzeremonie in Monfalcone einen Meilenstein beim Bau der neuen MSC Seaside gefeiert. Dabei wurden auch erstmals Details zur Ausstattung bekannt.

Das erste von bis zu drei Schiffen der „Seaside“-Klasse wird im Dezember 2017 erstmals in See stechen und danach ganzjährig von Miami aus die Karibik bereisen. Mit 323 Metern Länge misst die MSC Seaside 160.000 BRZ und wird bis zu 5.179 Gäste an Bord beherbergen können. Ihr Schwesterschiff wird 2018 ausgeliefert, ein drittes optional 2021.

CEO Gianni Onorato erklärte im Rahmen der Münzzeremonie die Strategie von MSC Cruises: „Dieser Prototyp ist deutlich anders als alle, die wir bisher konstruiert haben, denn dieses Schiff ist dafür geschaffen, ausschließlich in warmen Gebieten zu kreuzen. Neben dem größten Anteil an Outdoor-Bereichen aller MSC-Schiffe werden unsere Gäste auch eine größere Anzahl an Balkonkabinen, mehr Meerblick und größere öffentliche Bereiche genießen.“

Zu den Highlights des neuen Schiffs werden drei Catwalks mit Glas-Balustraden und Glasboden zählen, die das Gefühl vermitteln sollen, auf dem Wasser zu gehen. Der Catwalk am Oberdeck hat eine Länge von 30 Metern, während die anderen beiden auf Deck 8 rund 40 Meter lang sind.

Sie werden einen Teil der 360-Grad-Openair-Promenade bilden – der größten, die je auf einem Schiff gebaut wurde. Dieser öffentliche Bereich umspannt das ganze Schiff und wird gesäumt von Bars und Restaurants. Panorama-Aufzüge sorgen ebenfalls für atemberaubende Ausblicke auf das Meer.

Die verschiedenen Kabinenarten auf der MSC Seaside sollen den Wünschen von Familien und Gruppen ebenso entsprechen wie denen von Sonnenanbetern, die ihren privaten Bereich haben möchten, und Gästen, die exklusiven Stil und Luxus schätzen. So wird es unter anderem 14 exklusive Heck-Suiten im Strandhaus-Design und Luxus-Suiten mit privatem Whirlpool geben.

Dazu kommen Cluster-Kabinen, die entsprechend der Personenanzahl adaptiert werden können, und Balkonkabinen mit Terrasse, auf der die Gäste den Sonnenschein auf ihrer eigenen Terrasse mit Blick auf die Promenade und das Meer genießen können – ein weiteres exklusives Design-Feature und einzigartig in der Branche.

Der MSC Yacht Club befindet sich auf den Vordecks der MSC Seaside. Hier stehen ein großzügiges privates Sonnendeck, eine private Lounge und ein exklusives Restaurant bereit. Alle Suiten sind mit Whirlpool ausgestattet.

Unterhaltung der Extraklasse wartet im Theater und im Comedy Club. Auch eine Bowling-Bahn in Originalgröße und ein 5D-Kino sind vorgesehen. Auf Adrenalin-Junkies wartet die längste Seilrutsche, die es momentan auf hoher See gibt – vom Kamin 130 Meter quer über die Länge des Schiffs bis zum Heck.

Branchenweit einzigartig wird auch der interaktive Aqua Park mit vier Rutschen und Attraktionen für alle Altersgruppen sein: „Slideboarding“ verspricht eine einzigartige Wasserrutsche und ein interaktives Video-Spiel in einem, mit den „Duelling High-Speed Aquatubes“ liefern sich die Gäste in Einzel- oder Doppel-Reifen spektakuläre Rennen inklusive Drehungen, Kurven und Abfällen. Die Rutschen ragen dabei über die Reeling hinaus.

Für die jüngsten Gäste sind „AquaPlay & AquaSpray“ gedacht. Ein Teil davon wird speziell für Kleinkinder entworfen. Der „Adventure Trail“ – ein Seilparkour, der die Gäste zwischen aus dem Boden schießenden Türmen, Seilbrücken, Kletterabschnitten, Röhren zum Durchkriechen und Rutschen führt – komplettiert schließlich den Park.

Das kulinarische Angebot der MSC Seaside wird neun Restaurants im Innen- und Außenbereich mit Speisen aus aller Welt umfassen, während in 20 individuell designten Bars für Abwechslung gesorgt ist. Ein Luxus-Fischrestaurant gehört ebenso dazu wie eine Familien-Pizzeria und ein Top-Steakhouse, in dem an Bord gereiftes dry aged Beef serviert wird.

Außerdem wird der für seine pan-asiatische Küche berühmte Chef Roy Yamaguchi den MSC-Gästen verschiedene Köstlichkeiten kredenzen – exklusiv auf der MSC Seaside. Das Restaurant wird vom ihm persönlich entworfen und eine fantastische Aussicht auf das Meer bieten.

In der Karibik wird die MSC Seaside ab Dezember 2017 auf ihren Routen ab/bis Miami unter anderem die Bahamas, Mexiko, Jamaica und Puerto Rico besuchen, aber auch die private Insel der Reederei – die Ocean Cay MSC Marine Reserve – anlaufen. Sie umfasst eine Fläche von 38,5 Hektar mit 3,5 Kilometer Strand und ist nur für Gäste von MSC Cruises zugänglich.

Über den Autor