Luxushotel erstrahlt im neuen Glanz

Das Huvafen Fushi verspricht ab sofort noch mehr Exklusivität und Entspannung: Seit Anfang des Jahres heißt es hier „Adults-only“. Zugleich erstrahlt das Sechs-Sterne-Hideaway im westlichen Nord Malé Atoll der Malediven nach einer Erfrischungskur in neuem Glanz.

Das neue Design der insgesamt 44 Bungalows und Villen wurde vom italienischen Luxus-Label Bottega Veneta inspiriert und wartet mit hellen Farben und fließenden Stoffen auf. Die offene Bauweise, die für das Huvafen Fushi so charakteristisch ist, wurde beibehalten.

Alle Unterkünfte verfügen über einen privaten Pool und bieten einen atemberaubenden Blick über die Weiten des Indischen Ozeans. Highlight des Resorts bleibt auch weiterhin das weltweit erste und bis heute einzige Unterwasser-Spa, das über einen langen Holzsteg erreichbar ist.

Während sich vor den Glaswänden des Spas die tropischen Fische tummeln, werden im Inneren die Sinne auf Entdeckungsreise geschickt. Ein sinnliches Erlebnis sind auch die Restaurants: Im „Celsius“ wird das Frühstück serviert , im italienischen „Forno“ knistert der Holzofen unter dem Palmendach und im „Feeling Koi“ wartet japanisches Fine-Dining.

Die elegante Weinbar „Vinum“ – acht Meter tief unter der Oberfläche der Insel gelegen – und die Cocktailbar „Umbar“ ergänzen das Angebot. Das Huvafen Fushi ist in 35 Minuten mit dem Speedboat von Malé aus zu erreichen.

Über den Autor