Zwölf neue Overwater-Villen auf Jamaika

Wer seinen Urlaub nicht nur am Meer, sondern direkt über dem Wasser verbringen möchte, kann sich diesen Luxus ab diesem Winter auch im Sandals Royal Caribbean auf der Karibikinsel Jamaica gönnen.

Aufgrund der großen Nachfrage nach den ersten fünf Over-the-water-Villen der Karibik, die Anfang Dezember die ersten Urlauber erwarten, baut das Resort nun noch einmal zwölf neue exklusive Bungalows ins Meer, die Ende Jänner 2017 fertiggestellt werden.

Die Luxusvillen des Royal Caribbean sind auf Stelzen direkt ins Wasser gebaut. Dank eines Glasbodens im Wohnbereich bieten sie einen exklusiven Ausblick auf das kristallklare Nass und seine Bewohner. Außerdem versprechen die Suiten besonders viel Privatsphäre, denn erreichen kann man sie nur über einen Steg von der Privatinsel Sandals Island oder mit dem privaten Bootstaxi.

Ein Essbereich und bequeme Lounge-Möbel auf der Terrasse, Außen- und Innenduschen, eine Außenwanne mit herrlichem Blick aufs Meer, ein Kingsize-Bett aus edlem Mahagoni und 65 Zoll große Flachbildfernseher sollen dafür sorgen, dass sich die Gäste rundum wohlfühlen.

Gut entspannen lässt es sich auch in einer Hängematte für zwei Personen, die direkt über dem Wasser angebracht ist, oder auf dem zusätzlichen Sonnendeck, das vor der Villa auf dem Wasser zu schwimmen scheint. Damit die Gäste ihr Refugium selbst zum Essen nicht verlassen müssen, ist auch der 24-Stunden-Zimmerservice im Luxus-All-inklusive-Preis enthalten – ebenso wie der eigene Butler.

Über den Autor