Taufzeremonie des neuen Flottenmitglieds von Regent Seven Seas Cruises

Das luxuriöseste Schiff auf den sieben Weltmeeren wird mit prominentem Beistand in See stechen: Fürstin Charlène von Monaco gibt sich bei der feierlichen Zeremonie in Monte Carlo am 13. Juli 2016 die Ehre, die neue Seven Seas Explorer zu taufen.

An der Seite von Charlène wird bei der Taufzeremonie der italienische Tenor Andrea Bocelli stehen, der für einen spektakulären 40-minütigen Auftritt auf der Bühne sorgen wird. Bocellis traumhafte Serenaden sollen eine passende Kulisse für die Verabschiedung des neuesten Flottenmitglieds von Regent Seven Seas Cruises bilden.

„Es ist mehr als passend, die Seven Seas Explorer in einer der glamourösesten Städte der Welt taufen zu lassen – und das von Fürstin Charlène von Monaco, die Eleganz, Anmut und Leidenschaft gleichermaßen ausstrahlt“, schwärmt Jason Montague, President und COO von Regent Seven Seas Cruises: „Ihr Ansehen, ihre Karriere als Weltklasseathletin und ihr karitatives Engagement sind inspirierend“.

Charlène kam in Simbabwe zur Welt und wuchs in Südafrika auf. Als Schwimmerin ging sie für ihr Land bei den Olympischen Spielen in Sydney im Jahr 2000 an den Start. Im Juli 2011 heiratete sie Albert II., Fürst von Monaco. Die beiden sind Eltern der Zwillinge Jacques und Gabriella, die 2014 geboren wurden.

2012 gründete die Fürstin die „The Princess Charlène of Monaco Foundation“. Ihr Ziel ist, ein Bewusstsein für die Notwendigkeit zu schaffen, schwimmen zu lernen und Leben zu retten. Immerhin sterben weltweit 370.000 Menschen pro Jahr durch Ertrinken – und die Dunkelziffer von Fällen, die nicht gemeldet werden, ist vermutlich noch viel größer.

Schon als Weltklasseschwimmerin hatte Charlène viele Jahre lang unterprivilegierten Kindern, die in Wassernähe leben, Unterricht in grundlegenden Sicherheitstechniken erteilt. Heute fördert ihre Stiftung eine Vielzahl an Schwimmunterricht-Programmen in 27 Ländern auf der ganzen Welt. Sie ist außerdem Botschafterin der Special Olympics – der weltgrößten Sportorganisation für Kinder und Erwachsene mit geistiger Behinderung.

Die Seven Seas Explorer wird ausschließlich über Suiten verfügen, in denen insgesamt 750 Gäste das größte Platzangebot in der Kreuzfahrtindustrie genießen können. Neben mehreren Gourmet-Restaurants bildet die 360 Quadratmeter große Regent Suite das absolute Highlight.

Sie ist die erste Suite der Kreuzfahrtindustrie, die ein privates Spa mit im Preis inkludierten Wellness-Behandlungen bietet. Die Jungfernfahrt des Luxusschiffs ist für den 20. Juli 2016 geplant. Ihre Eröffnungssaison wird die Seven Seas Explorer in Europa verbringen, bevor sie Kurs auf Miami für eine Reihe von Kreuzfahrten in der Karibik nimmt.

Über den Autor