Das historische Palasthotel auf der Insel San Clemente

Kempinski Hotels übernimmt das San Clemente Palace Hotel in der Lagune von Venedig. Ein entsprechender Managementvertrag wurde soeben mit dem Eigentümer Permak Investments unterzeichnet.

Das historische Palasthotel liegt auf der rund sieben Hektar großen Insel San Clemente mit wunderschönen Gärten, historischen Klostergebäuden und einer Kirche aus dem 12. Jahrhundert – nur rund zehn Minuten mit dem Boot von der berühmten Piazza San Marco entfernt. Nach der Winterpause soll es am 24. März 2016 als San Clemente Palace Kempinski Venice die ersten Gäste empfangen.

Die 190 Zimmer und Suiten sind zwar modern, aber in einem Stil eingerichtet, der an historische venezianische Zeiten erinnert und bieten einen Blick auf Venedig, die Lagune, den Garten oder die Innenhöfe. Drei Restaurants und drei Bars sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Weiters stehen ein beheizter Swimmingpool im Garten, ein Tennisplatz und ein Golfübungsplatz mit Lagunenblick sowie ein Fitness-Studio und Massageräume zur Verfügung. Sechs Veranstaltungsräume für bis zu 400 Gäste machen das San Clemente darüber hinaus zu einem idealen Ort für Hochzeiten oder andere Festivitäten mit bis zu 1.200 Gästen.

„Wenn ein Hotel zu Kempinski passt, dann das San Clemente Palace“, freut sich Markus Semer, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Kempinski Hotels, über den Neuzugang: „Im Reigen von Grandhotels wie dem Hotel Adlon Kempinski in Berlin, dem Vier Jahreszeiten Kempinski in München oder dem Ciragan Palace Kempinski Istanbul ist dieses elegante und beeindruckende Palasthotel bestens aufgehoben.“

Über den Autor