Veranda Pointe aux Biches Hotel auf Mauritius erstrahlt in neuer Sterneklasse

Seit mehr als zehn Jahren wird der ungezwungene Barfuß-Urlaub im Veranda Pointe aux Biches Hotel auf Mauritius geschätzt. Nun wurde das ehemalige Drei-Sterne-Superior-Resort im Norden der Insel nach einer dreimonatigen Modernisierung mit vier Sternen wiedereröffnet.

Bei der Modernisierung wurden die 115 Zimmer und die öffentlichen Bereiche wie Rezeption, Restaurants, Spa und Kinderclub generalüberholt und im inseltypischen Stil eingerichtet. Dazu kommen natürliche Materialien wie Holz, Bambus, Keramik und Korbgeflecht, die mit Elementen in verschiedenen Blautönen ergänzt wurden, um noch mehr das Lebensgefühl eines Strandurlaubs zu versprühen.

Die 41 Komfort- und 44 Familienzimmer bestachen schon bisher durch eine großzügige Raumaufteilung. Ein Garant für schöne Träume ist das Himmelbett. Die 30 Privilege-Zimmer in der Sandy Lane – einem separaten Hotelbereich, der Erwachsenen vorbehalten ist – verfügen nun auch über eine Espresso-Maschine und eine Docking-Station für Smartphones. Allen Hotelgästen steht auf den Zimmern kostenlos WLAN zur Verfügung.

Den Aufenthalt perfekt machen die Seven Colours Wellness Lounge, die sich direkt am langen Sandstrand befindet und über eine eigene Spa-Produktlinie verfügt, das Hauptrestaurant Senses mit direktem Blick auf die Lagune, die Footloose Bar neben dem Pool sowie das Sandy Lane Restaurant und die Sandy Lane Bar. Auf die Kinder warten es im Timomo & Friends Kids Club zahlreiche Indoor- und Outdoor-Aktivitäten, wie Aqua Zumba, Kochkurse und Bastelnachmittage.

Ein weiteres Highlight ist das neue „Deep into Mauritius“ Konzept der Veranda Resorts, das sich auf die mauritische Lebenskunst mit authentischen Erlebnisse fokussiert. Zusätzlich zur entspannten Auszeit am Strand wird den Hotelgästen dabei ein breites Spektrum an Aktivitäten angeboten, um die Insel, ihre Sehenswürdigkeiten, Kultur und Bewohner zu entdecken.

Im Veranda Pointe aux Biches wird beispielsweise ein kostenloser Spaziergang nach Trou aux Biches, Mont Choisy Beach und Triolet inklusive Guide angeboten. Dabei erleben die Gäste einheimische Fischer bei ihrer Arbeit, kosten authentisches Street Food und besichtigen einen Hindu-Tempel. Auch Einführungen in den mauritischen Sega-Tanz, Kreol-Sprachkurse, Kochkurse sowie sportliche Aktivitäten wie Kayak-Rennen, Yoga und Entspannungstherapie gehören zum Programm.

Über den Autor