Eigenes Brauhaus auf dem neuen Flaggschiff von Carnival Cruise Line

Der Trend zu individuellen und in vergleichsweise kleinen Mengen hergestellten Biersorten ist unübersehbar und findet seinen Niederschlag auch vermehrt im Getränkeangebot der Kreuzfahrtreedereien.

Carnival Cruise Line geht nun einen Schritt weiter und präsentiert auf dem neuen Flaggschiff der Flotte ein eigenes Brauhaus: Wenn die Carnival Vista am 1. Mai 2016 von Triest zu ihrer Jungfernfahrt in See sticht, wird der notwendige Nachschub an Gerstensaft damit gleich an Bord hergestellt.

In Kooperation mit einer amerikanischen Brauerei hat die Reederei drei verschiedene Kraft-Biersorten entwickelt, die künftig direkt auf dem knapp 4.000 Passagieren Platz bietenden Schiff produziert werden. Dabei handelt es sich um ein hopfiges Helles mit leichter Citrusnote, ein ungefiltertes Lager mit Anflügen von Banane und ein schwarzes, traditionelles Stout.

Beste Möglichkeiten, die Qualität der neuen „Meer-Biere“ zu testen, bieten sich in diesem Sommer, wenn die Carnival Vista auf verschiedenen, acht- bis zwölftägigen Kreuzfahrten im Mittelmeer unterwegs ist. Ende Oktober geht es dann von Barcelona aus nach New York und weiter nach Miami, dem künftigen Heimathafen des Schiffs.

Über den Autor